Hochpräzise Steuerelemente und Schalter für Industrieanlagen - Sirius Act von Siemens

Hochpräzise Steuerelemente und Schalter für Industrieanlagen – Sirius Act von Siemens

Erinnerst Du Dich an Bill und seine Akte-X-ähnliche Irgendwas-Erfahrung der dritten Art? Nicht? Ich hatte ihn auch schon fast wieder vergessen… Fiel mir aber ein, als ich angefragt wurde, das aktuelle Werbevideo und Webinar für die Sirius Act Produktreihe von Siemens hier im Blog vorzustellen…

Ja, da hatte Siemens eine fette Mystery-Kampagne gefahren vor ein paar Monaten, aber irgendwie kam nicht wirklich viel nach, schien mir…

Egal. Jetzt wissen wir, was des Mystery-Grauens wahrer Pudel-Kern war: modulare Industrie-Kontrollsysteme bzw. die neuen Sirius Act Bauelemente dafür.

Und was haben Präzisionsschalter und durchoptimierte Stecksysteme, Kontrollelemente und Steuereinheiten für Industrie-Steuer- und Kontrollanlagen überhaupt hier im Blog zu suchen?

Kann ich Dir sagen. ;-) Zum einen findest Du einen kleinen Hinweis auf die Relevanz im Titel und am Ende des Posts. Ich steh dazu – auch in Paraguay müssen Mensch und Hund essen. ;-) Aber mein wild vernetztes Denken sieht, fühlt und spürt ja immer und überall Querbezüge und delektiert sich an den oft tragischen, oft urkomischen Kontrasten dieser Welt… Und ich hatte gerade erst mein altes Klimagerät „hochpräzise“ neu installiert und mit einem paraguayischen Lichtschalter gekämpft, als die Anfrage hereinkam…

Aber bevor ich mich dazu weiter auslasse, erstmal das Video. Diesmal weniger Akte X, und mehr Schalter. Finde ich gut:

Das Design der Elemente ist schlicht und zeitlos funktionell gehalten, bietet aber durch vier Designreihen und die freie Kombinierbarkeit von Betätiger- und Melderart, Material, Farbe, Frontringbauform und Beleuchtung reichlich Gestaltungsmöglichkeiten – schließlich darf ein Kontrollpult auch gerne gut aussehen und dem Stil der jeweiligen Industrieanlage angepaßt sein.

Ein Onlinekonfigurator hilft beim einfachen „Zusammenklicken“/ Drag& Drop der Elemente und unterstützt den Planer mit diversen Funktionen bis hin zu Dokumentation und Nachbestellmöglichkeiten für Bauteile.

Der simplen und präzisen Montage der Elemente wurde besonderes Augenmerk gewidmet: alle Sirus Act Bauteile lassen sich in einfach, nutfrei gefräßte Montagelöcher einsetzen, haben einen integrierten Verdrehschutz und sind präzise und einfach meist sogar nur mit einer Hand montierbar – was Zeit, Generve, Fehler und letztlich Geld spart.

Einmal in Betrieb, sollen die Bauelemente so ziemlich allen Widrigkeiten erfolgreich die Stirn bieten – Staub, Wasser, Öle, Laugen… und was sonst noch an Schweinereien im Produktionsumfeld so auftaucht: die Sirius Act Bauteile sollen all das höchst souverän wegstecken.

Du brauchst sowas im Betrieb, oder weil Du auch daheim nur mit hochwertigen Industriekomponenten arbeitest, die in vergleichbarer Qualität und Präzision leider selten ihren Weg zum Endverbraucher finden?

Dann informiere Dich auf der offiziellen Siemens-Webseite zur Sirius Act Produktreihe.

Und wenn Du diesen Artikel rechtzeitig siehst: am 7.10.2015 findet ein Webinar statt, wo Siemens-Experte Marcel Schulz Dir live vorführt, wie Du in drei einfachen Schritten zum individuellen Befehls- und Meldegerät kommst. Infos, Anmeldung und ggf. zusätzliche Termine: hier gehts zur Webinar-Seite.

Hochpräzise und nutfreie Montagelöcher, in diesem Fall für ein altes Klimagerät? Murksen wir mit der Stichsäge hier auch irgendwie hin, die Hundenase macht Qualitätskontrolle... ;-)

Hochpräzise und nutfreie Montagelöcher, in diesem Fall für ein altes Klimagerät? Murksen wir mit der Stichsäge hier auch irgendwie hin, die Hundenase macht Qualitätskontrolle… ;-)

Eigentlich wollte ich noch ein wenig global-sozial-kritisches Geschwurbel hier unterbringen… weil zum einen Industrie-Produkte, selbst wenn sie nicht außerirdisch hochpreisig sind, meist wesentlich höheren Qualitätsansprüchen genügen und sauber durchdacht und gefertig werden, während sich Endverbraucher gewöhnlich mit mäßigem Kommerzschrott abfinden dürfen, der oft sogar noch ein geplantes Verfallsdatum „eingebaut“ hat…

...aber zugegebenermaßen hätte ich nix gegen Schalter dieses Kalibers und dieser Qualität einzuwenden..

…aber zugegebenermaßen hätte ich nix gegen Schalter dieses Kalibers und dieser Qualtität einzuwenden..

Und weil die Absurdität und das groteske Ungleichgewicht in dieser Welt, wo einerseits durchtechnisierte Fabriken monatelang ohne menschlichen Eingriff vor sich hinarbeiten können in steriler, abgekapselter Präzision und Hersteller wie Siemens dafür sorgen, daß der arme Industrieanlagenbauer nur eine Hand zum Montieren der Schalter braucht (hey, ich gönn ihm das, was auch immer er dann mit der anderen Hand machen mag… ;-) ) – und andererseits rund 2/3 der Menschheit froh sind, wenn abenteuerlich um die Bäume gewickelte Stromkabel ihnen ein klein wenig Komfort in ihre Hütten bringen, und mit Haustechnik vorlieb nehmen müssen, wo „Schalter“ erst nach mehrmaligem Drücken und präzise dosierter Gewaltanwendung das Licht in Betrieb nehmen…

Aber bedarfsorientierte Produktion, globaler Ausgleich und ressourcenbasierte Wirtschaft sind vielleicht weder in diesem Artikel noch in dieser Welt von sonderlichem Interesse… ;-)

Und was, um zu Wichtigerem zurückzukehren, is nu mit Akte X und den Aliens? Ich hatte ja vor ein paar Monaten gespöttelt, daß Siemens nach dem leicht übertriebenen Trailer mal lieber mindestens eine 11. Staffel X-Files nachschieben sollte… haben sie zwar nicht getan, ABER wie das so ist in den morphogenetischen Feldern: ungefähr zeitgleich lief tatsächlich die Produktion für eine 11. „Mini-Staffel“ X-Files an – sechs neue Folgen Mulder und Scully, in ein paar Monaten ist es soweit – Danke Siemens! Ich führe das einfach mal strikt kausal auf Eure Kampagne und meinen Blogpost im Januar zurück… ;-)


Hinweis: dieser Artikel wurde von Siemens / Sirus Act gesponsored. Das heißt in meinem Blog: das Unternehmen hat mich bezahlt, um das Werbevideo hier zu plazieren und um meine Meinung dazu zu sagen. Meine Meinung an sich und die im Artikel geäußerten Ansichten sind dadurch nicht beeinflußt.
Weiterer Hinweis: hyperaktive Adblocker wie Ghostery killen die Werbevideos, also abschalten und ggf. Seite neu laden, wenn Du was sehen willst…

Tagged with →  
Share →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Fündig geworden?

Haben unsere Texte, Infos und Tips Dir gefallen? Hast Du gute Anregungen bekommen? Dann revanchiere Dich mit einem kleinen oder größeren Betrag - hilft uns bei der Umsetzung unserer "anderen" Lebensvisionen und dabei, Dich daran über diese Webseiten teilhaben zu lassen!
Iframe