Anmerkung vorab: der Artikel ist alt, den Elfenladen gibt es in der Form nicht mehr (ich lebe mittlerweile in Paraguay…) Wer sich für die unten angesprochenen Harfenmodelle interessiert, sehe sich bei den einschlägigen Anbietern um oder in den Auktionen unten. Zu empfehlen: Folkfriends in Hamburg, sagt einen schönen Gruß vom Elfenwald-Landstreicher… ;-)


Harfen-Auktionen und Angebote bei Ebay.de können eine attraktive Alternative sein:
 


Ich kann selbst (noch) nicht vernünftig Harfe spielen, aber ich habe eine starke Beziehung zu diesem Instrument. Nicht so stark wie zu „meinem“ Instrument, dem Cello. Aber dennoch – es ist wie eine Erinnerung an alte keltische Zeit, wo ich mal mehr damit zu schaffen hatte…

Wohlgemerkt: ich rede nicht von Konzertharfen, diesen technisierten, klavierähnlichen Monstern. Auch nicht von den immer so kastriert klingenden „modernen“ Harfen mit Nylonsaiten.

Die einzig wahre Harfe ist eine Bardenharfe, kann nicht alleine stehen, kann gerade noch so auf dem Schoß gehalten werden, und ist mit Metallsaiten bespannt, vorzugsweise mit nicht umsponnenen, massiven Bronzesaiten. Klappen hat sie auch nicht, ist also auf eine Tonart (und die entsprechende Moll-Tonart) festgelegt.

Ja, diese Saiten sind furchtbar zu stimmen, reißen leicht, erfordern eine spezielle Spieltechnik (es sei denn man erfreut sich einfach an Akkordbädern), weil sie so lange nachklingen – aber sie haben jenen eigentümlichen, glockenähnlichen Klang, der minimal „unsauber“ wirkt (die Saiten variieren beim Nachschwingen leicht die Tonhöhe, rauf und runter), aber gerade dadurch einen einzigartigen Charme hat, und außerdem haben selbst günstige Harfen mit Bronzesaiten einen unglaublichen Obertonreichtum und ein Klangvolumen, das teilweise doppelt so große normale Harfen nicht erreichen.


Schöne Harfenmusik:


Meine „Brian Boru“ (die ich auch im Elfenladen verkaufenicht mehr ;-)) stammt von Folkfriends und wird in Pakistan gefertigt – und zwar nicht in einer dieser Brennholzverwertungsstellen, von denen oft die containerweise auf Ebay verkloppten Billigmodelle stammen, sondern von jemandem, der Ahnung hat.

Sie erreicht unter ästhetischem Aspekt nicht ganz vergleichbare Harfen, die in Einzelanfertigung von einem liebevollen Harfenbauer aus heimischen Hölzern gefertigt werden. Dafür kann man sie sich auch als Nicht-Krösus leisten – 600-700 Euro sind deutlich weniger als die mindestens 2.500,-, die man für eine brauchbare „hiesige“ Harfe hinlegen muß. Und die klingt meist nicht einmal besser.

Ich habe meine Harfe im direkten Vergleich mit normalen sog. „keltischen“ Harfen gezupft, die teils deutlich größer, mit normalen Nylon/umsponnenen Metallsaiten bezogen waren, und teilweise mehr als das 5-fache kosteten und fast doppelt so groß waren…

Resultat: die Bronzesaiten meiner Bardenharfe hängen in Sachen Schönheit, Fülle, Obertonreichtum und auch Lautstärke alles andere ab.

Wer nicht „normales“ Harfespiel mit Stoßrichtung Konzert-/Pedalharfe erlernen will, sondern die alte, eigenständige Kunst des bardischen Harfespiels pflegen möchte, oder wer einfach meditative Klangteppiche zu seiner und Anderer Erbauung weben möchte – der findet nichts besseres.

Schon gar nicht in der Preisklasse.

Meine Empfehlung: mit einer „Brian Boru“ aus dem Elfenladen anfangen. Sie ist schön, vergleichsweise günstig, klingt wunderbar. Wer dann intensiver spielt, das Instrument zu Meditation, Heil-Meditation etc. einsetzt, und stärker mit ihm verwachsen sein will, für den gibt es dann nur eine sinnvolle „Steigerung“: unter Anleitung eines erfahrenen Harfenbauers sein eigenes Instrument bauen! Aber die Bronzesaiten wirst Du auch dann beibehalten, da bin ich mir sicher :)


One Response to Harfen

  1. Martin sagt:

    Nachtrag: ich habe wie hier im Blog mehrfach mitgeteilt den Laden eingestampft, schon vor einer ganzen Weile. Wer sich für die Harfe interessiert: direkt bei Folkfriends.de bestellen. Schönen Gruß an die Jungs dort vom Ex-Elfenwald-Landstreicher! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Fündig geworden?

Haben unsere Texte, Infos und Tips Dir gefallen? Hast Du gute Anregungen bekommen? Dann revanchiere Dich mit einem kleinen oder größeren Betrag - hilft uns bei der Umsetzung unserer "anderen" Lebensvisionen und dabei, Dich daran über diese Webseiten teilhaben zu lassen!
Iframe